Sagalassos

Sagalassos

253-260 n. Chr.

 

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Tresor

Inventory no

12064

Obverse

ΑΥ K [Π] Λ [ΟΥ]ΑΛΕΡΙΑΝΟ[Ϲ]. Drapierte Büste des Valerianus mit Lorbeerkranz in der Rückenansicht nach r. Im r. F. der Buchstabe I. als Wertangabe für 10 assaria.

Reverse

ΡΩΜΕΩΝ // ϹΑΓΑΛΑϹEΩΝ. [sic! Sagalassos nur mit einem Sigma in der Mitte geschrieben. Rundes E]. Handschlag der r. Hände (dexoisis), darüber ein Lorbeerkranz. Im l. F. I als Wertangabe für 10 assaria.

Sitter/s

Valerianus I.
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Class/status

City

Date

253-260 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Denomination

10 Assaria

Material

Bronze

Production

struck

Weight

14,99 g

Diameter

32 mm

Die-axis

1 h

Mint

Sagalassos Nomisma geonames

Region

PisidienNomisma

Country

Türkeigeonames

Publications

Vgl. SNG France 3, Nr. 1833. (dort nach Angaben Sagalassos auf Rv. mit zwei Ϲ in der mitte geschrieben.). Vgl. P. Weiß, Pisidien, in: E. Schwertheim, Forschungen in Pisidien (Asia Minor Studien Bd 6) (1992) 143- 165; Vgl. J. Nollé, Bronzene Reflexe einer Krise. Das städtische Münzwesen Kleinasiens als Indikator von Phänomenen der Reichskrise des 3. Jahrhunderts und von zeitgenössischem Krisenempfinden, in: K.-P. Johne - Th. Gerhardt - U. Hartmann, Deleto paene imperio Romano (2006) 271-287.

Item

Coin

Department

Antiquity, Griechen, Römische Kaiserzeit

Previous owners

Oberbaurat Heinrich Wefels 1920 - 1931
Info

Object number

ID5387

Permalink

https://ikmk.uni-freiburg.de/object?id=ID5387

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info