Valerianus
Inventarnummer: 04112

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Doppeldenar (ANT)
Datierung: 257-258 n. Chr.
Münzstätte: Köln? / Lyon?

Vorderseite: VALERIANVS P F AVG. Drapierte Büste des Valerianus mit Strahlenkrone nach r.
Rückseite: ORIE-NS AV-GG. Sol mit Strahlenkranz geht nach l., er hebt den r. Arm, in der l. Hand hält er eine Peitsche.

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Accession Zugangsart Kauf

Silber, Doppeldenar (ANT), 3,48 g, 22 mm, 8 h

Vorbesitzer:
Oberbaurat Heinrich Wefels
Dargestellte/r:
Valerianus I.
Münzherr:
Valerianus I.
Gallienus

Literatur: RIC V-1 Nr. 12 (Lugdunum, 258-259 n. Chr.); MIR 36 Nr. 868 i (Köln, 1. Emission, 257-258 n. Chr.); G. Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln, Trier und Mailand, Bonner Jahrbücher 146 (1941) 18 Nr. 11 (Köln, 1. Periode 4. Emission, ca. 257-258 n. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.val_i.12

Fotograf Vorderseite: Johannes Eberhardt
Fotograf Rückseite: Johannes Eberhardt

Zitierweise für dieses Objekt: Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität, 04112

letzte Änderung: 06.12.2019