Gallienus
Inventarnummer: 04319

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Doppeldenar (ANT)
Datierung: 257-260 n. Chr.

Vorderseite: IMP GALLIENVS AVG. Panzerbüste des Gallienus mit Strahlenkrone in der Brustansicht nach r.
Rückseite: LIBERALITAS AVGG. Liberalitas steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l., in der r. Hand hält sie eine Tafel (tessera), im l. Arm ein Füllhorn (cornucopiae).

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Accession Zugangsart Kauf

Silber, Doppeldenar (ANT), 3,51 g, 21 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Oberbaurat Heinrich Wefels
Dargestellte/r:
Gallienus
Münzherr:
Gallienus
Valerianus I.

Literatur: RIC V-1 Nr. 444 f (Asia?, 256-257 n. Chr.); MIR 36 Nr. 1601 b (Antiochia am Orontes, 5. Emission, 257-260 n. Chr.); A. Alföldi, Die Hauptereignisse der Jahre 253-261 n. Chr. im Orient im Spiegel der Münzprägung, in A. Alföldi, Studien zur Geschichte der Weltkrise des 3. Jahrhunderts nach Christus (1967) 127 Taf. 22,17 (Antiochia am Orontes, 2. Emission, 256-260 n. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.gall(1).444f

Fotograf Vorderseite: Johannes Eberhardt
Fotograf Rückseite: Johannes Eberhardt

Zitierweise für dieses Objekt: Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität, 04319

letzte Änderung: 01.01.2020