Domitianus
Inventory no: 01165

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Dupondius
Date: 88 n. Chr.

Obverse: I[M]P CAES DOMIT AVG GERM P M TR P VIII CENS [PER P P]. Kopf des Domitianus mit Strahlenkrone nach r.
Reverse: COS [XIIII] - LVD SAEC FEC // S C. Domitianus steht nach l. an Altar, hält in r. Hand Schale (patera). Ihm gegenüber zwei Kultmusiker (ein Tibia- und ein Citharaspieler) nach r. Ganz l. Tiber nach r. gelagert, dahinter Schilf. Im Hintergrund Front eines Doppeltempels mit neun Säulen.

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Accession Zugangsart Kauf

Bronze, Dupondius, 12,73 g, 30 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Oberbaurat Heinrich Wefels
Dargestellte/r:
Domitianus
Münzherr:
Domitianus

Publications: RIC II-1² Nr. 621 (Rom, 14. September bis 31. Dezember 88 n. Chr.).

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).dom.621

Die Entsprechungen der dargestellten Musikinstrumente in der griechischen Welt sind aulos und kithara. Bei auloi handelt es sich nicht etwa um eine Doppelflöte, sondern vielmehr um ein schalmeien- oder oboenartiges Rohrblattinstrument, welches ebenso wie die kithara mehrstimmig, gar polyphon gespielt werden konnte.

Photographer Obverse: Johannes Eberhardt
Photographer Reverse: Johannes Eberhardt

Godparenthood: Johannes Eberhardt

Recommended Quotation: Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität, 01165

Latest Revision: 03.05.2021