Theodosius I.
Inventarnummer: 355

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Aes 4
Datierung: 388-392 n. Chr.
Münzstätte: Perinthos (Herakleia)

Vorderseite: D N THEODO-SIVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Theodosius I. mit Diadem in der Brustansicht nach r.
Rückseite: SALVS REI - PVBLICAE // SMH A. Victoria schreitet nach l., den Kopf nach r. Sie trägt mit der r. Hand ein Siegesmal (tropaeum) über der r. Schulter und zieht mit der l. Hand einen Gefangenen hinter sich her.

Freiburg, Institut für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
Accession Zugangsart Schenkung Fundort: Palästinensische Autonomiegebiete, Mamre (Ramat el-Khalil)

Bronze, Aes 4, 1,29 g, 13 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Prof. Dr. Alfons Maria Schneider
Andreas Evaristus Mader
Dargestellte/r:
Theodosius I.
Münzherr:
Theodosius I.

Literatur: RIC IX Nr. 26 b.1 (Heraclea Perinthos, 388-392 n. Chr.); LRBC Nr. 1984 (Heraclea Perinthos, 383-392 n. Chr.); E. Mader, Mambre. Die Ergebnisse der Ausgrabungen im Heiligen Bezirk Râmet el-Ḫalîl in Südpalästina 1926-1928, Textband (1957) 176.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.9.alex.23A

Fundort in Mamre nicht eindeutig zu bestimmen.

Fotograf Vorderseite: Johannes Eberhardt
Fotograf Rückseite: Johannes Eberhardt

Zitierweise für dieses Objekt: Freiburg, Institut für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, 355

letzte Änderung: 09.09.2019