Salonina
Inventory no: 073

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Doppeldenar
Date: 260-268 n. Chr.
Mint: Rom? / Siscia (Sisak)

Obverse: SALONINA AVG. Drapierte Büste der Salonina mit Diadem auf einem Halbmond nach r.
Reverse: SALVS AVG. Salus steht nach r. mit Schlange in beiden Händen.

Freiburg, Institut für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
Accession Zugangsart Schenkung Find place: Palästinensische Autonomiegebiete, Mamre (Ramat el-Khalil)

Silber, Doppeldenar, 3,79 g, 20 mm, 12 h

Vorbesitzer:
Prof. Dr. Alfons Maria Schneider
Andreas Evaristus Mader
Dargestellte/r:
Salonina
Münzherr:
Gallienus

Publications: RIC V-1 Nr. 84 (Siscia, 260-268 n. Chr.); R. Göbl, Die Münzprägung der Kaiser Valerianus I./Gallienus/Saloninus (253/268). MIR 36 (2000) Nr. 650 x, Tab. 17, Taf. 52 (Rom, 9. Emission 265 n. Chr.); E. Mader, Mambre. Die Ergebnisse der Ausgrabungen im Heiligen Bezirk Râmet el-Ḫalîl in Südpalästina 1926-1928, Textband (1957) 170.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.sala(2).84

Fundort: südliche Westmauer außen, siehe dazu Mader Kartelle Nr. 62.

Photographer Obverse: Johannes Eberhardt
Photographer Reverse: Johannes Eberhardt

Recommended Quotation: Freiburg, Institut für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, 073

Latest Revision: 09.09.2019