Claudius
Inventarnummer: 00684

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Sesterz
Datierung: 50-54 n. Chr.
Münzstätte: Rom

Vorderseite: TI CLAVDIVS CAESAR AVG P M TR P [IMP P P]. Kopf des Claudius mit Lorbeerkranz nach r. Im l. F. rechteckiger Gegenstempel. Auf dem Gegenstempel Aufschrift TI AV.
Rückseite: SPE[S] - AVGVSTA // S C. Spes schreitet nach l. Sie hält in der r. Hand eine Blume und hebt mit der l. Hand den Saum ihres Gewands an.

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Accession Zugangsart Kauf

Bronze, Sesterz, 27,53 g, 36 mm, 7 h

Vorbesitzer:
Oberbaurat Heinrich Wefels
Dargestellte/r:
Claudius
Münzherr:
Claudius

Literatur: RIC I² Nr. 115. - Vgl. zu dem Gegenstempel: R. Martini, Collezione Pangerl. Contromarche Imperiali Romane (Augustus-Vespasianus). Nomismata 6 (2003) 105 Nr. 54.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).cl.115

Gegenstempel TI AV steht wohl für Titus Augustus und lässt sich auf 79-81 n. Chr. datieren.

Fotograf Vorderseite: Johannes Eberhardt
Fotograf Rückseite: Johannes Eberhardt

Zitierweise für dieses Objekt: Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität, 00684

letzte Änderung: 28.03.2019