Postumus

Postumus

260-269 n. Chr.

 

Freiburg, Seminar für Alte Geschichte der Universität
Tresor

Inventarnummer

06108

Vorderseite

IMP C POSTVMVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Postumus mit Strahlenkrone in der Brustansicht nach r.

Rückseite

PROVIDEN-[TI]-A AVG. Providentia steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l. In der l. Hand hält sie ein Zepter und in der r. Hand einen Globus.

Dargestellte/r

Postumus
dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Postumus
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

260-269 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

Doppeldenar Nomisma GND

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

2,23 g

Durchmesser

23 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Köln? Nomisma geonames


Trier? Nomisma geonames

Region

Germania

,

Belgica

Land

Deutschlandgeonames

,

Deutschlandgeonames

Literatur

RIC V-2 Nr. 80 (Lugdunum); G. Elmer, Die Münzprägung der Gallischen Kaiser in Köln, Trier und Mailand, Bonner Jahrbücher 146, 1941, 48 Nr. 337 (Köln oder Trier, 263 n. Chr.); H.-J. Schulzki, Die Antoninianprägung der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (1996) 60 Nr. 69 (Münzstätte I (Trier oder Köln), 263-265 n. Chr.).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.post.80

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Vorbesitzer

Oberbaurat Heinrich Wefels - 1931
Info

Objektnummer

ID13504

Permalink

https://ikmk.uni-freiburg.de/object?id=ID13504

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info